Innovation_Header

Innovation

Der Druck, einwandfreie und qualitativ hochwertige Produkte zu liefern, steigt kontinuierlich an. Um fehlerlose Produkte, egal ob es sich um Produkte aus der Serienfertigung oder Einzelfertigung handelt, bereitstellen zu können, werden innovative Ideen benötigt, die die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Produktionsprozess unterstützen. Im Rahmen der Industrie 4.0 haben wir es uns als Ziel gesetzt hier als Vorreiter voranzuschreiten.

Aufgrund dessen entwickeln wir uns als junges Unternehmen stetig weiter. Wir haben den Innovationsgedanken fest in unserer Unternehmenskultur verankert, der unsere tägliche Arbeit beeinflusst. Wir sehen Innovationen als Wachstumsmotor, denn durch neue Techniken, Verfahren oder Prozesse können wir produktiver und zielgerichteter arbeiten. Daher suchen wir stets nach neuen Möglichkeiten oder innovativen Partnern, die uns bei der Erreichung unserer Ziele unterstützen. Im Folgenden stellen wir Ihnen einen innovativen Ansatz vor.

Um die Ziele der Prozesssicherheit und der Qualitätserhöhung zu erreichen, bedienen wir uns sogenannten Wearable-Computern. In Zusammenarbeit mit der Firma Ubimax wurde eine xMake-Lösung für den Einsatz von Datenbrillen in der Produktion entwickelt, die nun in unserem Unternehmen in der Baugruppenmontage und bei der Qualitätssicherung eingesetzt werden. Die Datenbrille dient als eine Navigation durch den Produktionsprozess. Die Step-by-Step-Einblendung von Arbeitsanweisungen beinhaltet beispielsweise die Anzeige der benötigten Materialien sowie die Anweisung der einzelnen Arbeitsschritte. Zudem leitet die Software den Mitarbeiter auch in der Qualitätsüberprüfung der einzelnen Bauteile und des fertiggestellten Endprodukts an. Somit ist der Produktionsmitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort mit dem richtigen Material und der passenden Instruktion versorgt. Mittels dieser Smart Glasses wird der Mitarbeiter unterstützt, sodass dieser den Montageprozess ohne weitere Einschränkungen der Bewegungsfreiheit umsetzen kann.

Des Weiteren dient die Datenbrille zur sofortigen Fehleranalyse während der Montage. Bei einer fehlerhaften Durchführung des Prozesses erscheint dem Mitarbeiter ein direktes visuelles Feedback auf dem Head-up-Display.

Einen weiteren Vorteil bietet uns die Datenbrille bei der Einweisung neuer Mitarbeiter. Der Einsatz der Datenbrille ermöglicht ein individuelles Training der Baugruppenmontage, welches mehrmals wiederholt werden kann, bis der Mitarbeiter sich in der Ausübung der Tätigkeit sicher fühlt. Die Einarbeitung eines Mitarbeiters kann in kürzester Zeit erfolgen.

Insgesamt profitiert unser Unternehmen durch eine hohe Produktionsgeschwindigkeit, eine niedrige Fehlerrate und eine größere Prozesssicherheit. Der Einsatz der Datenbrille ist eine bereichernde Innovation und bildet den Grundstein für weitere Innovationen. So sollen Smart Glasses zukünftig neuartige Mensch-Maschinen-Interaktionen unterstützen.

Weitere Informationen zu unserem Kooperationspartner:

xMake_Logo

Wenn Sie Fragen zu unseren innovativen Ansätzen haben, treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Wie freuen uns über Ihre Anfrage.

Weitere Impressionen unserer Innovationen:


Mitarbeiter-App


Häufig wird durch den Wandel  zur Produktion 4.0 vergessen, dass der Mensch, aus unserer Sicht, nach wie vor der wichtigste Akteur in der Produktion bleiben wird. Mit dieser Lösung haben wir erstmalig die Möglichkeit den Menschen Zugang zur Produktion 4.0 zu gewähren und ihn frühzeitig in der Evolution der Produktion mitzunehmen. Dabei offenbaren sich bis dahin ungenutzte Potentiale seitens der täglichen Anwender, den Mitarbeitern in der Produktion, die wir als Unternehmen gerne nutzen wollen, um uns und das System stetig zu verbessern. Gleichzeitig dient diese App als Grundlage zur Lokalisierung bzw. Identifizierung des Menschen und das Einrichten der optimalen Ergonomie während der Zusammenarbeit mit Leichtbaurobotern als neuen Kollegen. Die Pflege der eigenen persönlichen Daten, Antragsformulare, Schulungen sowie die Übermittlung von Auftragsdaten, etc. die bis Dato mehrere biologische Ressourcen innerhalb eines Prozesses beanspruchten, können über diese App gesteuert werden. Diese App ist der nächste Meilenstein in unserer Evolution zur Integration der „digitalen mini Fabriken“, in der nicht nur der Mensch alleine, sondern vielmehr in Kooperation mit Leichtbaurobotern, sich selbst organisiert.
app


Digitale Qualitäts- und Prozesskarte


Durch die Vernetzung von Prozessen und Prozessmitgliedern und das direkte Reporting wird die Produktion nicht nur transparenter, sondern es ermöglicht uns als Unternehmen in Echtzeit auf Veränderungen zu reagieren und darüber hinaus eine organisiertere und effizientere Produktionsabfolge umzusetzen. Die Wege, die heute eine wichtige Information aus der Produktion oder in umgekehrter Weise zur Produktion benötigt, werden drastisch gesenkt und mit handelsüblichen Endgeräten optimal visualisiert. Veränderungen können nicht nur in Echtzeit aufgenommen werden, sondern werden durch das System auch in Echtzeit zur richtigen Stellen übermittelt und die Prozessmitglieder entsprechend durch den Prozess navigiert.  Die Digitalisierung der Prozesse und Abläufe ist die Grundvoraussetzung vor der Einführung kollaborativer Arbeitsplätzer die nicht nur für eine Tätigkeit ausgelegt sind, sondern universal einsetzbar sind. Somit ist der Leichtbauroboter eigenständig oder in Kooperation mit einem Mitarbeiter in der Lage sich zu „melden“. Sie ermöglichen auch die organisierte Einbindung der Leichtbauroboter in die „digitalen mini Fabriken“.


Andon Board


Ein weiterer Meilenstein für die Entwicklung und Umsetzung der Produktion 4.0 an den Arbeitsplätzen stellt ein Andon-Board dar. Die Maschinen sind mit mit dem ERP System in Echtzeit vernetzt. Somit werden die Produktionskennzahlen automatisch an das ERP System gesendet, gespeichert und z.B. zur digitalen Visualisierung des Fertigungsstatus (Soll/Ist-Vergleich) verwendet. Durch die Vernetzung und die Implementierung weiterer Devices (Tablets) brauchen die Mitarbeiter/innen den Arbeitsplatz nicht mehr zu verlassen um ggfs. einen Qualitäter, Logistiker oder Techniker aufzusuchen. Dieser ist nur noch einen Knopf-Druck (Button) von Ihnen entfernt.
Andon_Board


kollaborierende Leichtbauroboter


Wir nehmen uns für die Zukunft vor, dass mit dem Leichtbauroboter ein neuer Kollege in unser Unternehmen kommt. Hierbei ist die Integration des neuen Mitarbeiters eine unserer größten Aufgaben, die wir in den kommenden Jahren meistern müssen. Für Integration ist es zwingend erforderlich ein intelligentes System als Backend bereit zustellen. Dieses System ist die Grundlage unserer digitalen Transformation zur Produktion 4.0.