News

Regionale Tageszeitungen berichten über Industrie 4.0-Award-Gewinner WS

 

Der Montagedienstleister WS Kunststoff-Service aus Stuhr gewinnt den begehrten Industrie 4.0-Award 2017 in der Kategorie “Iot@KMU”. Vor diesem Hintergrund besuchte Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen und Stuhrs Wirtschaftsförderer Lothar Wimmelmeier das junge Unternehmen, um persönlich zu gratulieren. Ebenfalls dabei waren Vertreter der regionalen Presse:

Regionale Rundschau (Weser-Kurier)

Kreiszeitung

WS spricht auf Doppelveranstaltung “Industrie 4.0 – Einstieg leicht gemacht” der IHK Köln in Gummersbach und Köln

Logo IHK Köln

Schrauben kommunizieren mit Montagerobotern, fahrerlose Gabelstapler lagern Waren in Hochregale ein, intelligente Maschinen koordinieren selbstständig Fertigungsprozesse, Menschen, Maschinen, Produkte sind direkt miteinander vernetzt, Entscheidungen werden in Echtzeit getroffen: das ist Industrie 4.0 für Fortgeschrittene.

Nun aber nicht den Mut verlieren! Auch das papierlose Büro kann der Einstieg in Industrie 4.0 sein. Entscheidend ist, den richtigen Einstieg für das eigene Unternehmen zu finden.

Im Rahmen einer Doppelveranstaltung “Industrie 4.0 – Einstieg leicht gemacht” zeigt die IHK Köln Wege auf, wie Sie das Thema angehen können und unterstützt durch Informationen sowie Gesprächsmöglichkeiten mit Experten.

WS ist ebenfalls dabei und berichtet über den eigenen Einstieg in die Digitalisierung, die konkrete Umsetzung der Industrie 4.0-Vision sowie über das neue WS-Geschäftsmodell “Industrie 4.0-Beratung: Hilfe zur Selbsthilfe”. Das neue WS-Beratungsangebot richtet sich an Unternehmen, die durch Digitalisierung und smarte Industrie 4.0-Lösungen erfolgreich bleiben wollen.

Die Doppelveranstaltung findet am 28.11.2017 in Gummersbach und am 29.11.2017  in Köln statt.

Nähere Informationen zur Doppelveranstaltung finden Sie hier: https://www.ihk-koeln.de/Industrie_4_0___Einstieg_leicht_gemacht.AxCMS

WS spricht auf der Veranstaltung “Potenzial für den Mittelstand: Augmented & Virtual Reality in der Praxis” der Handelskammer Bremen

Logo IHK Bremen

Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), Mixed Reality sind alles andere als bloße Hypes, sie sind ein erwachender Riese der modernen Technologien und gehören zu den größten Zukunftsfeldern. Vor allem im industriellen Umfeld generiert die Interaktion zwischen menschlicher Wahrnehmung und computergenerierten Inhalten handfeste Mehrwerte – Abstraktes wird anschaulich, Verborgenes sichtbar.

Durch den Einsatz von VR entstehen völlig neue Wege in der Produktion, Vertrieb und Schulung. Nicht nur Computerspieler profitieren von den fallenden Preisen für VR-Hardware, auch Forschung und Industrie nutzen die Technologien bereits intensiv.

Welches Potenzial steckt in den Technologien – Lohnt sich VR auch für mein Unternehmen? Welche Hard- und Software sind am Markt verfügbar und wie kann ich diese in mein Unternehmen integrieren? Mit welchen Kosten ist zu rechnen? Diese und viele weitere Fragen werden verschiedene Experten im Rahmen der Veranstaltung “Virtuelle Welten: Potenzial für den Mittelstand – Augmented & Virtual Reality in der Praxis” beantworten.

Die Veranstaltung wird von der Handelskammer Bremen organisiert und findet statt am 28.11.2017 in Bremen. WS ist mit dabei und berichtet unter anderem über die erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0-Strategien sowie die Optimierung der Produktion und Qualitätssicherung mit VR-/AR-Technologien.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: Details

Wow! WS gewinnt den begehrten Industrie 4.0-Award 2017 in der Kategorie “IoT@KMU”

IMG_7505
So sehn Sieger aus! 🙂 Quelle: Anna McMaster

 

Die Unternehmensberatung ROI Management Consulting AG schreibt jährlich in Kooperation mit der Fachzeitschrift PRODUKTION einen Award für innovative Industrie-Projekte aus.

Die diesjährige Preisverleihung erfolgte im Rahmen der Abendveranstaltung des 5. Fachkongresses Industrie 4.0 am 21.11.2017 in Karlsruhe. WS war mit dabei und erhielt den begehrten Industrie 4.0-Award 2017 in der Kategorie “IoT@KMU”!

WS konnte mit zahlreichen selbst entwickelten Industrie 4.0-Anwendungen bei der Jury punkten. Einen positiven Eindruck hinterließen die neue WS-Mitarbeiter-App und die neue WS-Trend-Board-Lösung.

Besonderes Interesse weckte das neue WS-Geschäftsmodell “Industrie 4.0-Beratung: Hilfe zur Selbsthilfe”. Das neue WS-Beratungsangebot richtet sich an Unternehmen, die durch Digitalisierung und smarte Industrie 4.0-Lösungen erfolgreich bleiben wollen.

Wir sind mächtig stolz auf diesen Preis!

DANKE an alle WS-Kolleginnen und -Kollegen sowie unsere Netzwerkpartner für eine exzellente Teamleistung!

Hier geht´s zum Kurzbericht “WS Kunststoff-Service: Als KMU erfolgreich mit Industrie 4.0”

Hier geht´s zum Video “Das sind die Gewinner…”

WS im Fachmagazin “RFID im Blick, Ausgabe November/Dezember 2017”

Logo RFID

 

RFID_Bild Ausgabe November_Dezember 2017

Im Rahmen der Nachberichterstattung zur Konferenz “RFID & Wireless IoT tomorrow“, die Ende September 2017 in Düsseldorf stattfand,  erschien im Fachmagazin für kontaktlosen Datentransfer, automatische Identifikation und Prozessoptimierung ein zweiseitiger Artikel über WS. Unter anderem wird über offensive Industrie 4.0 mit Datenbrillen, Cobots und digitale Prozesskarten berichtet.

Hier finden Sie den Artikel im PDF-Format: RiB-2017-8-November-WS Kunststoff-M-3

Zweites WS-Kurzinterview “Voll digital – voll menschlich – reloaded” auf RKW-Homepage

RKW_Logo

Das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. ist als bundesweites Netzwerk regional und überregional aktiv. Das RKW hat sich zum Ziel gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen zu steigern – durch Informationen, Beratung und Weiterbildung.

Überregional engagiert sich die Organisation mit dem gemeinnützigen RKW Kompetenzzentrum in Eschborn. Hier werden Rationalisierungs- und Innovationsmöglichkeiten von und für mittelständische Unternehmen erforscht. Die Erkenntnisse fließen in praxisnahe Empfehlungen und Lösungen ein, die bundesweit kostenlos verbreitet werden.

Das RKW Kompetenzzentrum stellt regelmäßig interessante und erfolgreiche Praxisbeispiele auf www.rkw-kompetenzzentrum.de vor. Diese sollen kleinen und mittleren Betrieben als Empfehlung sowie Inspiration dienen.

Im Rahmen eines zweiten Kurzinterviews zum Thema “Digitalisierung und Arbeit” erläutert WS anhand von selbst entwickelten Lösungen, wie innovative Technologien flexibleres Arbeiten ermöglichen.

Hier der Link zum zweiten WS-Kurzinterview: https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/fachkraeftesicherung/praxisbeispiele/voll-digital-voll-menschlich-reloaded/